Winterakademie 2022

Nachdem sie zweimal ausfallen müsste, fand am vergangenen Wochenende diesjährige Winterakademie statt. Der Kurs hatte kein Thema, die Fantasie keine Grenzen! Unser einziges Vorhaben – ausdrucksvolle, starke bildnerische Geschichten zu erzählen!

Von der Arbeitsatmosphäre und der Stimmung im Atelier muss ich nicht berichten, das erledigen unsere Bilder selbst …


Visits: 138

Winterakademie 2020 – Teil 2


Hier die weiteren Werke aus dem Kurs “Winterakademie“. Auch hier – eine Vielfalt der Bilderwelten und die Leinwände als bute Spielwiesen der Fantasie! … Es ist ein wahres Vergnügen, die Bilder noch einmal zu sehen! Ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen!


“Nebenbei” gepinselt – ein tolles Werk von Nicol
An dem Bild arbeitet Nicol schon seit letztem Jahr! Hier ein Zwischenergebnis (das Bild wurde später noch überarbeitet)
Volker hat eine großartige Bildserie gestartet – gleiche Komposition und fantasievolle Variationen! Hier eine Auswahl …

Petra hat dieses “suprematistische” Bild aus einer Serie kleiner Farbskizzen entwickelt. Wunderbar!

Kompositorisch meisterhaft! Der Raum des Bildes ist auch in diesem Werk von D. S. ein grossartiges Spielfeld für Farben und Formen …

 

Visits: 132

Winterakademie 2020


Was wäre ein Januar ohne Winterakademie?! Drei Tage zusammen malen, sich austauschen und sich ganz der Kunst widmen … Hier unsere Werke.


Uli war auch dieses Mal nicht zu bremsen! Ihr Thema: Menschen, Gesichte … aber auch Farbspiel und “freies Schmieren”.


Der enttäuschte Teufel …
Zunächst “schmieren” und dann Gesichte malen – ganz einfach, meint Uli.
Zeichnung spielt eigentlich eine Nebenrolle – die Farben sagen uns viel mehr über die Frau!

Eine grosse, wunderbare Überraschung war für uns Pia, die jüngste Künstlerin, die bei uns gemalt hat – 13 Jahre jung! Es ist beinahe unheimlich, wie sie ihre allerersten abstrakten Bilder gemalt hat!


Souverän, klar, spielerisch und aussagestark! Pia hat ohne Zweifel eine große Zukunft als Künstlerin vor sich!

Susanne hat viel mit Struktur gearbeitet und eine wunderbare Bildserie im Kleinformat – “nebenbei” – gemalt! man sieht auch hier, wie produktiv die Arbeit mit der Skizzen ist!

Eine Baumrinde, Äste, eine Landkarte …?

Auch Sonja hat in unserem Kurs ihre erste abstrakte Bilder gemalt und sich – auch zum ersten Mal – mit dem Thema “Entwicklung eigener Bildideen” beschäftigt.


Komposition, Farben – reduziert und von einer erlesenen Eleganz!


Sabine hat sich mit dem Minimalismus in der Malerei beschäftigt – Form- und Farbreduzierung – bis zu Farblosigkeit! – und eine wunderbare Arbeit mit Struktur!


Ein “japanisches” Bild … Poesie pur!

Fortsetzung folgt …


 

Visits: 184

Winterakademie 2019

Seit mehr als 10 Jahren – wir konnten es nicht erraten, wann genau wir angefangen haben – gibt es in Sindelfingen keinen Winter ohne Winterakademie. Die meisten Mitglieder der Sindelfingener Malklasse kennen sich unteraeinander noch länger – aus den damals “legendären” Action-Painting Wochenenden vor 15 Jahren (!) … Mensch, wie die Zeit vergeht!
So wundert es nicht, dass wir auch dieses Mal eine schöne, inspirierende Wohnzimmeratmosphäre im Atelier der VHS Böblingen-Sindelfingen hatten, in der geradezu unglaublich viele gute Werke entstanden sind. Meinen Bericht über die Winterakademie 2019 werde ich in mindestens zwei Teile schreiben müssen …
Auf der Suche nach dem FLOW – so könnte man (groberweise) die Werke und die Arbeit von Nicol, S.D., Petra und Ingeborg beschreiben. Mit ihnen fangen wir an!

Die Arbeit von D.S. – die in unserem Blog Premiere feiert besteht größtenteils aus den unzähligen Überlagerungen energetisch hochgeladenen Farbschichten. Manchmal kommt noch eine kleine, nicht für jedes Auge sichtbare Geschichte dazu. Auf einem Dyptichon z. B. steht auf der Rückseite der Leinwand die Aufschrift “Die Mitte der Welt trägt jeder in sich”. Darunter die Aufzählung von bisherigen Arbeitsphasen – mit Datierung und jeweils einer weiteren Verszeile.

Das bildnerische “Gedicht” von S.D. erzählt mittels endloser und raumloser Tiefe der Farbtöne. Unten die Notierungen von der Rückseite

 


Hier die weiteren Arbeiten von S.D., die sämtlich von der Künstlerin als noch nicht endgültig fertig eingestuft  sind …

Nur eine Momentaufnahme im wuchtigen Flow des Malens. 


Ingeborg hat aufgrund des Alters ihres Sohnes ermitteln können, dass wir uns vor nicht weniger als 20 Jahren in einem Workshop zum ersten Mal begegnet haben! Nach ein paar Jahren Pause haben wir uns wieder in der Winterakademie gesehen. Obwohl sie immer wieder klagte, dass sie außer Übung sei, fand sie doch den besagten Flow und malte auch manches mitgebrachte Bild fertig.

Nach ein paar Versuche und es fließt wieder die Energie der Farbfelder …

Nicol malte zweigleisig – die mitgebrachten Bilder, in denen sie den ursprunglichen Flow verloren hat, malte sie konzentrierter, im kleineren Arbeitsschritten weiter. Jungfräuliche Leinwände nutzte sie dagegen für neue unf frische Energie – mit Erfolg!  Hier ein paar Beispiele.
Der rote Zahn” war in fünf Minuten fertig! Obwohl extrem minimalistisch gehalten, strahlt das Bild vor Fröhlichkeit und Spielwitz!

Auch Petra ist eine altbekannte Atelierbesucherin! Ihr Tanz mit dem Pinsel hat sie von einer zur nächsten Leinwand geführt … Ältere Bilder müsste sie allerdings mit mehr Aufmerksamkeit und mit geziehlter Arbeit bearbeiten.
Auf der nicht grundierten Leinwand malt sich anders, die Frabe trocknet schneller und der Farbverbrauch ist wesentlich größer. All das hat Spuren in den schwungvollen Pinselbewegungen hinterlassen und einen neuen, lustigen Tanz der Formen und Linien hervorgebracht …

Fortzetzung folgt …

Visits: 175

– Aufbruch ins Abenteuer “Kunst” – Melissa Koreng

Unsere jüngste Malerin, Melissa Koreng – eine fleißige Besucherin der Winterakademie und bald Studierende an der Stuttgarter Kunstakademie! – hatte neulich ihre erste Ausstellung! Dazu gratulieren wir von ganzem Herzen! Ihre Werke waren vom 01. bis 03. Februar im Evangelischen Jugendwerk Böblingen zu sehen. Sie hatte dort die Möglichkeit, im Rahmen eines dreimonatigen Projekts, ein paar Wände künstlerisch umzugestalten. Zur Einweihung dieser Räume stellte sie dann dort ihre Bilder aus. Und da sämtliche Bilder verkauft wurden und die Wandgestaltung im Jugendwerk noch lange nicht fertig ist, wird es vielleicht in nicht allzu ferner Zukunft eine weitere Ausstellung von Melissa geben. Darauf freuen wir uns schon!

Melissa beherrscht die bildnerische Formsprache schon so gut, dass sie mit gegenständischen Formen frei spielen kann! Für dieses Bild scheint das Motto “Farbe, Fläche, Experiment” zu sein; wunderbar modellierte Plastizität und expressive Formauflösungen; Zufall und präzise Gestaltung … Wunderbar!  Was uns in den Arbeiten von Melissa begegnet, ist eine unbändige Lust und eine mit Energie der Jugend aufgeladene Freude, die Welt bildnerisch zu beobachten und zu erleben!


Visits: 241

– Winterakademie 2018 Teil 2

Im zweiten Teil unseres Berichts stellen wir nun unsere figurativen Bilder vor, darunter starke Akt-Bilder (Melissa), eine “fliegende” Landschaft (Nicole), ein märchenhafter Pfau (Nuray), täuschend echte, verwitterte alte Tür und aus der Malstruktur aufblickende Köpfe (Sanja), rote Peperoni (Volker) und lustige Blumensträuße (Birgit).

Am Schluss haben wir eine kleine Vernissage gemacht und auch dieses Mal festgestellt – eine gute Präsentation ist für die Wirkung der Bilder die “halbe Miete”!

Hier geht es zum Teil 1

 

Visits: 195