Frühlingsausstellung

Die Welt wird farbig, alles will leben, wachsen und sich zeigen – der Frühling befindet sich im vollen Gange! Ebenso verhält es sich mit der Kunst in unserem Atelier! Doch unsere Frühlingsausstellung, zeigt nicht nur den fröhlichen Geist des Frühlings – sondern auch den spielerischen Geist der Kunst, der bei uns zu jeder Jahreszeit herrscht!


 

Visits: 81

Gestalten mit der Impastotechnik


Was bewirkt eigentlich eine Malstruktur, welche Funktion hat sie in der Malerei? Welche gestalterischen Möglichkeiten bietet die Impastotechnik?

Die bekannteste Antwort ist: Es macht einfach Spaß, mit Farben herumzuschmieren. Unsere AtelierbesucherInnen wissen aus Erfahrung, dass das wahr ist … Doch was bewirkt die pastös aufgetragene Farbe oder Strukturmasse gestalterisch?

Auf dem Bild entsteht zunächst ein Schattenwerk, das die Wirkung der Farbflächen entscheidend beeinflussen kann – die Farben und Formen verändern sich stark, je nachdem, wie und woher das Licht fällt! Doch, subtiler betrachtet, rufen die Texturen und Körnungen des Materials Erinnerungen an die haptischen Erfahrungen in uns ab und verleihen dem Werk dadurch eine erweiterte Wirkung – unsere Fingerspitzen beobachten mit!

Auch die Raumwirkung des Bildes verändert sich. Die Formen wirken »stofflich« und ragen förmlich in das Blickfeld der Betrachtung hinein – der vielfältigen Faltungen der Bildfläche koppeln sich von der Raumillusion der Farbe ab. Dadurch entsteht ein ganz neuer Erfahrungskomplex der Malerei, den wir spätestens bei Rembrandt ganz deutlich und dann, bei der »Impastotechnik« Van Goghs, in voller Pracht betrachten können! Kunsthistorisch betrachtet ist diese Maltechnik eine Vorbotin der Moderne

Doch während die Impastotechnik einer Farbfläche mehr Plastizität verleiht, ohne dass die Farbe ihre Wirkung verliert, kann die Farbe bei einer zeitgenössischen »Strukturbild« – mit Gewinn! – ihre Hauptrolle einbüßen …

 

Visits: 84

Unerschöpflich

Zum Auftakt des neuen Semesters in unserem Atelier – eine kleine OnlineAusstellung! … Der Titel könnte “UNERSCHÖPFLICH!” heißen, denn so viele Fantasiewelten in einem Atelier wird man nicht leicht finden können!

Noch ein Hinweis für die Kurzentschlossenen unter euch: Ich habe soeben erfahren, dass ein Platz im Abendkurs am MITTWOCH frei geworden ist! Wer sich spontan anmelden will – der Kurs fängt HEUTE (21.Feb) an! –, kann dies HIER machen!


Visits: 159

Malen als geben es kein Morgen!

Ein Handteller voll Farbe auf die Leinwand klatschen, den Farbeimer umkippen und genüsslich mit bloßen Händen die glänzende, zähe Masse verteilen, klecksen, werfen, spritzenHemmungslos massiv Farbe verbrauchen – malen als geben es kein Morgen! … Ein Traum von einer unbegrenzten Freiheit …!

Nun diesen Traum, den viele Besucher unseres Ateliers haben, sich aber nicht recht trauen, ihn zu verwirklichen, haben Else und Franz am vergangenen Wochenende tatsächlich verwirklicht! … Was für ein Spaß, was für eine Freude – es ist einfach toll, mindestens vor der Staffelei wieder ein Kind sein zu dürfen.

… Wahrhaftig ein würdiges Ende des alten Semesters! Doch wir sehen uns bald wieder – in 2 Wochen starten im neuen Semester unsere Abendkurse; ab März gibt es weitere Workshops …!


Visits: 73

Schatten fangen


Tango! Schritt per Schritt; den Druck ausüben, dem Druck nachgeben; den Raum geben, den Raum erobern; den Schatten werfen, den Schatten fangen … Unsere Julia tanzt Tango – tatsächlich und bildnerisch. Mittwochs in unserem Atelier flimmern auf ihren Bildern wundersame Szenen ihrer Leidenschaft auf. Bald werden weitere Kunstwerke, weitere bunte Tanzschritte in unserem Atelier entstehen. … Denn die Winterpause in unserem Atelier geht mit dem Workshop “Farbwelten der Acrylmalerei” am kommenden Wochenende zu Ende. Bald, im Februar fangen auch unsere Abendkurse an – wer Interesse hat, kann gern HIER nachschauen, ob es noch einen Platz gibt! Ich freue mich auf euch!!


Visits: 105

Weihnachtsgrüße


Liebe BlogleserInnen,

ich wünsche euch und eueren Lieben ein stilles, gemütliches, erholsames und frohes Weihnachtsfest!

Möge die festliche Jahreszeit unser Leben mit Inspiration und Kreativität füllen … Winter und Gemütlichkeit; Weihnachten und Geborgenheit und ein Vertrauen, dass es mit unserer Welt und unserem Leben doch alles gut sein wird …


 

Stille, Wärme, Geborgenheit, ein Bild von Beate

Visits: 91