HomePainting No11


Über Schlechtes weise hinwegsehen
Ein Malprojekt von Simone


Ich habe in den letzten Tage intensiv gemalt und möchte das gerne mit euch im Blog teilen: Die Gesichtsmasken haben mich dazu angeregt.

Diese seltsame und doch wohl nötige Form der Vermummung brachte mich immer wieder zu dem Bild der 3 Affen, die sich Ohren, Augen und Mund zuhalten. Ich habe dazu ein bisschen geforscht, da mir die wirkliche Bedeutung nicht richtig klar war. Ich dachte, dieses Bild steht als Metapher für „nichts hören, nichts sehen und nichts sagen wollen“ also eher als ein kapitulierendes Bild, das einen Mangel an Zivilcourage ausdrückt.

Ich habe herausgefunden, das das Bild aus Japan stammt und soviel bedeutet wie: über Schlechtes weise hinwegsehen. Eine englische Übersetzung sagt auch: speak no evil, see no evil, hear no evil.
Ich finde das hoch interessant, wie die östliche und westliche Interpretation dieses Bildes auseinandergehen und vielleicht auch einiges über die jeweilige Philosophie dieser Welten aussagt.
Hier meine bildnerische Interpretation dazu.

Viele Grüße und hoffentlich bis bald in unserem Atelier
Simone




Aufrufe: 211

6 Gedanken zu „HomePainting No11“

  1. Wundervolle neue 3 Affen! Die Interpretation gefällt mir sehr gut!
    Schöne Grüße von Katharina, die auch gerne so zeichnen/malen können würde

  2. Liebe Simone, danke für Deine Recherche und Überlegungen dazu und die eindrücklichen Bilder!
    das regt mich zum weiter denken an und erinnert mich an meinen “Herzkreis” mit der Geste: Hände geschlosschen über dem Kopf und gestreckte Arme, also eine Art Schutzdach über mir mit der Affirmation: ich stoppe feindselige Gedanken. Diesen Satz habe ich in letzter Zeit immer ergänzt durch;”in mir und um mich herum”. wenn ich an die AfD demo denke und so manche Verschwörungserzählung brauche ich den Schutz…
    und das Stop!
    Die Kunst hilft mir zur Transformation , und das wegsehen ist manchmal der 1. Schritt zur Befreiung…
    Herzlich,
    Petra

    1. Hallo Petra,
      Ja, die Kunst ist auch für mich in dieser Zeit sehr hilfreich. Sie schafft einen Ausgleich.

      Viele Grüße
      Simone

  3. Hallo Simone,
    abgesehen von der gelungenen bildnerischen Auseinandersetzung mit der aktuellen Thematik, finde ich deine Werke ungeheuer ausdrucksstark! Egal, was du in Angriff nimmst, das Ergebnis spricht für sich. Die Farbkompositionen (mal kühl, in sich geschlossen, distanziert…, mal feurig , extrovertiert…., mal rätselhaft, offen für Interpretationsspielraum…) sind von Pinselstrichen gestaltet, die kein Zaudern und Zögern erkennen lassen. Eine Gedanken – Hand – Pinsel – Einheit!
    Ich bin begeistert!
    Ganz liebe Grüße von Beate

    1. Hallo Beate,
      Vielen Dank für deinen Kommentar. Deine Betrachtung und Interpretation hat mir sehr gefallen! Es war ein absolut intuitiver Prozess und es ist toll wenn das Ergebnis genau so verstanden wird wie du beschrieben hast!
      Viele Grüße
      Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.