Ein Katzensprung zur Kunst


Es ist endlich so weit – unser Atelier öffnet seine Tore für Präsenzunterricht! Nach Pfingsten starten sowohl alle Abendkurse als auch Workshops. Ich freue mich sehr, euch wiederzusehen!!!

Dazu auch an dieser Stelle: alle Teilnehmer/innen an Präsenzveranstaltungen müssen einen Nachweis über Impfung, Genesung oder einen negativen Schnelltest vorlegen. Das heißt auch, dass man etwas früher kommen soll! Ich werde immer mindestens 15 Min. vorher im Raum sein.


Nun ein Katzensprung zur Kunst, und zwar von Simone, die mir neulich ein paar wunderbare Katzenstudien geschickt hat. Dass sie eine tolle Zeichnerin ist, wissen wir zwar schon lange – und habe davon schon berichtet (hier …), aber wie frisch und leicht doch vor allem die kolorierten Skizzen sind! Bravo Simone!



P.S. Am kommendem Sonntag – von 12:30 bis 18:00 Uhr gibt es übrigens wieder eine Freiluftausstellung am Schimmehüttenweg! Wegbeschreibung gibt es hier … Ich freue mich auf euer Kommen! Mehr Infos darüber unter www.szeichnungsarchiv.de

Aufrufe: 132

Unser Atelier bei der langen Nacht der VHS


Liebe Blogleser, am kommenden Freitag, 20. 09. gibt es zwei wunderbare, Veranstaltungen, auf die ich euch einladen möchte.

Ab 18:00 Uhr findet in der VHS Stuttgart die lange Nacht der Volkshochschulen statt! UND: Auch unser Atelier macht mit!


Unser Raum (TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Raum F.402) wird für die Besucher bis 22.00 Uhr geöffnet sein!  Im Auftrag der Volkshochschule habe ich speziell für diesen Tag einen kurzen Film gemacht, der im Atelier gezeigt wird.  Der Film ist wie ein Atelierrundgang konzipiert und stellet unsere Arbeit, unsere Kurse und unsere Kunstwerke vor sowie zeigt ein paar lustige Szenen aus dem Atelieralltag. Der Film ist ca. 8 Minuten lang und wird im Loop gezeigt. Es wird auch etwas zum Trinken und zum Knabbern geben! Es würde mich freuen, euch dort zu treffen! Nimmt auch euere bekannte und Freunde mit, denn an diesem Abend bietet die VHS ein wirklich tolles Programm zum Ausprobieren, Mitmachen, Zuhören und Zuschauen an.
Mehr über die Veranstaltung – und das ganze Programmangebot – findet ihr HIER.


Nun zur zweiten Veranstaltung, die man eigentlich nicht groß ankündigen muss: Am kommenden Freitag findet auch in Stuttgart der Klimastreik statt. In Stuttgart gibt es um 11.30 Uhr für alle, die dabei sein wollen, drei Treffpunkte: Hölderlinplatz, Erwin-Schoettle-Platz und Kernerplatz. Von dort aus ziehen alle Demozüge Richtung Rote-Bühl-Platz. Um 13.30 Uhr gibt es eine große Abschlusskundgebung mit Livemusik am Schlossplatz. Hierzu meine persönliche Bitte an alle, die dafür Zeit finden können – macht mit!


 

Aufrufe: 138

Malklasse II – Teil 2

Hier noch unsere Bildproduktion des letzten Malklasse-Workshops.
Eberhard hat sich zum ersten Mal mit der bildnerischen Wirkung der Struktur befasst. Entstanden sind die Bilder “Maske” und der (unvollendete) “Clown”, in dem eine schöne melancholische Atmosphäre herrscht und zur Vollendung des Bildes im Geiste einlädt …



Petra hat die allerletzten bunten Herbstblätter in ihrem Bild “konserviert“.  Sie hat sie mit der Farbe bedeckt und damit eindrucksvolle, windige Abdrücke gemacht – wunderbar!


Auch Silke hat im Kurs ihr erstes Struktur-Bild gemalt. Sie war zunächst etwas skeptisch, per E-Mail dann teilte sie es mir mit: Im Nachhinein begeistert mich die Sache mit der Struktur …Klar, denn das Bild ist wunderbar gelungen – die zwei Holzköpfe vom Schimmelhüttenweg haben nun zwei Bruder bekommen!


Susanne hat mit Struktur schon viel Erfahrung. Trotzt einer reduziert-minimalistischen Sprache, die sie hier gekonnt benutzte, berichtet ihr Werk über eine schöne, sinnliche Gefühlswelt des Winters …


Beate beglückte unsere nach Farbe und Spiel suchenden Augen mit einem weiteren Psychedelic-Art Werkt! Farbgenuss pur, einfach toll! Bitte weiter so …! Als Ausgleich malte sie mit feinsten Pinselstrichen an ihrem “Beerenbild” weiter. Wer so leicht die Mal-Genres wechseln kann, darf sich wahrlich als Meisterin der bildnerischen Stimmungen bezeichnen!



Else hat gemalt und collagiert und ein Feuer aus Gold entflammt! Das zweite Bild ist die Fortsetzung ihrer “Strudel-Serie.” Neu ist hierbei die Dominanz der Struktur; Schwung und bremsende Körnung der Fläche – eine starke Wirkung!



Hier noch ein paar Maler-in-Action-Bilder …


Im Januar geht es mit unserer Malklasse weiter. Ich freue mich schon darauf, denn die “Wohnzimmeratmosphäre” unseres Ateliers macht uns klar:  die Kunst ist die Kunst des Lebenswer sie wirklich machen will, soll sie leben!

 

Aufrufe: 145

Als wäre es gestern gewesen …

Liebe Blogleser,
am heutigen Tag dürfen wir unser erstes Atelier-Blog-Jubiläum feiern!  Vor genau einem Jahr sind wir online gegangen!

Was ursprünglich als eine simple virtuelle Galerie angedacht war, hat sich “organisch” zu einem wunderbaren Austauschforum entwickelt, das weit über die Kursgrenzen hinaus Maler-innen und Kunstinteressierte verbindet und inspiriert.  Darauf dürfen wir stolz sein!  Auch die Zahlen belegen diese Entwicklung: Bis zum heutigen Tag, nach 113 Beiträgen wurde unser Blog 88.000 Mal aufgerufen (das heißt durchschnittlich etwa 240 Aufrufe pro Tag!).
Und damit nicht genug! Manche von euch haben schon erfahren, dass ich im September 2017 unseren Atelier-Blog auf einer VHS-Konferenz, vor Fachleiter-innen aus Volkshochschulen im ganzen Baden-Württemberg vorstellen dürfte. Das war ein großer Erfolg, wir haben dort viel Beifall und Anerkennung bekommen. Seitdem hat sich unser Leserkreis wesentlich erweitert – die neuen Blogbesucher und Blogabonnenten kommen nicht mehr nur aus Stuttgart, sondern aus dem ganzen Land! In Folge dieser Präsentation haben wir auch unser Atelier-Sofa bekommen, das unsere Kommunikationskultur im Atelier so wunderbar bereichert. Eine weitere schöne Entwicklung ist die Möglichkeit, dass wir mithilfe des Blogs nun in der Lage sind, neue Kurse – und Kursformate – spontan zu kreieren und zu organisieren! VHS Stuttgart unterstützt uns dabei, wofür ich mich auch an dieser Stelle herzlich bedanken möchte!
Ich möchte mich am Schluss noch bei allen, die hier eigene Beiträge veröffentlicht haben, ihre Bilder zur Verfügung gestellt, Kommentare verfasst und neue Themen angeregt haben, ganz herzlich bedanken!  Unser Blog wäre ohne euch ganz sicher nicht so bunt, vielfältig und lebendig.  Ebenso sehr herzlich bedanke ich mich bei denjenigen, die meine Arbeit immer wieder mit einer kleinen Spende unterstützt haben!

Im   Strudel  der  Kunstbegeisterung.  Das Bild – hier stellvertretend für alle Ateliermaler-innen – stammt von unserer Else, die mit ihrer unbändigen Energie die Kunst so wunderbar zelebriert.


Aufrufe: 128

– Eine neue Kunstära ist angebrochen!

Seit 24. Oktober des Jahres 2017 darf unser Arbeitsraum endlich  uneingeschrenkt als  ATELIER   bezeichnet werden! Denn wir haben nun eine Couch bekommen, wofür ich mich auch an dieser Stelle bei der vhs stuttgart herzlich bedanken möchte!
Couch, Atelier, uneingeschrenkt …? Worüber redet unser Atelierhausmeister? Hier ein paar Tasachen zur Aufklärung: Ein Atelier, das dieses Namens würdig sein möchte, wird man ohne ein Sofa (Divan, Couch, Ottomane) in diesem Teil der Michstrasse nicht finden können.  Mehr noch! Es ist ein Widerspruch an sich, eine musische Tätigkeit ausüben zu wollen, ohne dass man sich zu einem Gespräch, zu einer kleinen Teepause, zum Buchblättern oder einfach zum Entspannen auf einen ruhigen, bequemen Platz in seinem Arbeitraum zurückziehen kann.

Wer unsere Couch noch nicht ausprobiert hat, kann dies heute tun – der Künstlerstammtisch-Kurs heute Abend hat noch freie Plätze (18 – 21 Uhr) … kommt einfach spontan dazu!

 

Hier eine kleine Galerie der Sofa-Bilder …


Und nun noch eine Erinnerung an die Kunst-Auktion zugunsten von Frauen helfen Frauen e.V., an der sich ein paar Blogleserinnen beteiligen. Hier ihre Bitte an euch:
Die Online-Kunstversteigerung UNSCHLAGBAR  Stuttgart ist in vollem Gange!
Bieten auch Sie mit!
Unter www.fhf-stuttgart.de/kunstversteigerung finden Sie die zur Versteigerung kommenden Bilder und Skulpturen und können Ihre Gebote abgeben. Die Online-Kunstversteigerung läuft noch bis Donnerstag, 2. November (bis 23:59 Uhr).

Aufrufe: 133

Franz im Farbrausch

Franz Gangl


Mein Großer Freund sind starke Farben!


Ich wurde als fünftes Kind der Familie Gangl im Jahre 1964 im bayrischen Weißenhorn geboren.
Ende der 1980er Jahre begann die Entwicklung meiner künstlerischen Talente bei verschiedenen Aquarellmalkursen in der VHS-Rottenburg unter Anleitung von Johannes Huhn.
Anfang der 1990er Jahre entstanden die Grundlage meiner heutigen Auffassung der Aquarelltechnik.
Meine heute 90jährige Malfreundin Susi Häussler vermittelte mir dabei eine besondere Herangehensweise bei der Bildgestaltung und -Entwicklung. Bei gemeinsamen Ausstellungen im Rathaus in Rottenburg habe ich auch in diesem Bereich erste Erfahrungen gesammelt.
Unter Anleitung von Manfred Bodenhöfer (VHS Stuttgart) befasste ich mich ab dem Jahre 2000 mit den unterschiedlichen Techniken der Aktmalerei, die bis heute ein Bestandteil meines Wirkens sind.
In der Vergangenheit habe ich auch bei Malreisen in die Toskana Erfahrungen sammeln können.
Es freut mich das ich so herzlich im Donnerstagabendkurs “Malexperimente mit Acryl” aufgenommen wurde.
Sehr lobenswert finde ich auch, dass Željko – neben seinem Engagement für die Kunst – auch noch die Zeit findet, den Blog so gut zu gestalten.

Das Video wurde neulich während des Workshops “Farbenpower der Acrylmalerei” gedreht (Näheres im Nachspann des Videos) .


Aufrufe: 343