Der bildnerische Gemischtwarenladen


In unserem Kunst-Gemischtwarenladen gibt es einfach alles, was man heutzutage so bildnerisch braucht! Von Zeichnungen über Aquarells bis Acrylbilder. Darunter Skizzen, Studien, Bildserien, Poesievisualisierungen; Landschaften und Stillleben, Hände, Hunde, Köpfe, Porträts und Selbstbildnisse, Halb- und Vollabstraktionen … und vieles mehr! (Arbeiten sind von Volker, Petra, Julia, Kornelia, Else, Ulla, Franz, Petra, Beate und Simone)



Hier noch eine Meldung für die Teilnehmenden der Abendkurse: Am Dienstag nächste Woche um 20:30 Uhr biete ich für euch eine kostenlose Beratungsstunde per Zoom bezüglich Kursstart an. (Ihr bekommt von VHS noch eine E-Mail mit Zugangsdaten.) Wir wollen klären, ob wir unseren Kurs Online anfangen wollen und so die Zeit, bis Präsenzunterricht wieder möglcih sein wird, überbrücken wollen. Ich mache euch diesbezüglich Vorschläge …


 

Aufrufe: 157

HomePainting No14


Hokuspokus Fidibus – bunte Farbe sind ein !


Es ist bekannt, dass für die Zwecke der Verbannung von bösen Geister, die z. B. graues Wetters, schlechte Laune, Corona … u. ä. bringen, das Mittel erster Wahl die starken Zauberfarben sind. Sie müssen allerdings fachmännisch, in einer Farbkomposition entsprechend geordnet und abgestimmt sein. Denn sonst wirken sie nicht. Wie man es richtig macht, sieht man exemplarisch in den Bildern von unserem Franz. Hier ein paar neue Werke aus seiner Homepainting-Produktion + Zauberwirkung!!! 🙂



Die ungeheuere medizinische Wirkung dieses Prachtexemplars ist für die bösen Geister geradezu verheerend! Spürt ihr es auch?
Das zweite Zauberbild haucht dem vorher gereinigten Geist eine ordentliche Portion Lebensenergie ein, sodass eine zweite Welle der Infektion mit schlechter Laune keine Chance haben kann.

Morgen fangen unsere Abendkurse an. Franz, wie auch viele anderen, ist bis Ende dieses Semesters nicht dabei. Denn der Teilnehmerzahl aller Kurse ist wegen Corona leider (fast) halbiert. Ich würde mich natürlich sehr freuen, im nächsten Semester euch alle wieder zu sehen! Hoffentlich normlisiert sich bald unser Leben … Bis dahin schickt mir bitte euere Werke – und bleibt dem Zauber der Farben und Formen treu …!


Aufrufe: 143

HomePainting No13


Eine gute Nachricht für alle Atelierbesucher, am 16. Juni ist es so weit: Unsere Abendkurse fangen (endlich) wieder an! Auch unsere Workshops haben Ersatztermine bekommen und finden in Juli statt! Wunderbar, ich freue mich sehr, euch wieder zu sehen!
Einiges wir ganz sicher anders sein – im Atelier wird es mehr Licht geben, die Düfte und Aromen des Sommers werden uns inspirieren, andere »luftigere« Bilder zu malen. Aber wir werden, Corona bedingt, unsere Arbeit  auch etwas anders organisieren müssen! Mit etwas Kreativität – und Humor – wird uns dies ohne Zweifel gelingen! (Darüber nächste Woche jeweils im Kurs mehr …)

Hier passenderweise eine kurze Nachricht – und eine schöne spontane Skizze des Sommers!! – von Frauke.

Hallo guten Abend!
Jetzt kann ich es kaum erwarten, dass es wieder los geht und ich hoffe sehr dass ich dabei bin 🙂
Mir war heute nach spontanem Malen. Bin gespannt wie es allen ergangen ist …
Ich hoffe es geht euch gut und habt die Zeit gut überstanden.

 

Liebe Grüße
Frauke


Ja, wir werden unseren Sommer malen …!

Hier noch die neuen Workshop-Termine:

Malexperimente mit Acryl 
Do. 20.02.2020, 18.30 Uhr  
TREFFPUNKT Rotebühlplatz 
192,00 €
201-36713 
Anmeldung auf Warteliste
Farbe – Fläche – Experiment 
Sa. 04.07.2020, 10.00 Uhr  
TREFFPUNKT Rotebühlplatz 
109,00 €
201-36730 
Anmeldung auf Warteliste
Farbwelten der Acrylmalerei 
Sa. 11.07.2020, 10.00 Uhr  
TREFFPUNKT Rotebühlplatz 
109,00 €
201-36735 
Anmeldung auf Warteliste
Die Grundsprache der Malerei 
Fr. 17.07.2020, 10.00 Uhr  
TREFFPUNKT Rotebühlplatz 
124,00 €
201-36740 
Anmeldung auf Warteliste
Sommerkurs Acrylmalerei 
Do. 13.08.2020, 10.00 Uhr  
Ökostation  
227,00 €
201-36750 

Aufrufe: 212

Im Sog der Spontaneität

Ja, so schnell kann`s gehen – wir haben mittlerweile die Hälfte unserer Abendtermine absolviert … Und auch ansonsten scheint in unserem Atelier vieles schnell vor sich zu gehen! Ich mache einen Rundgang durch den Raum, drehe mich einmal um und was sehe ich? Die Ursel hat ihr Bild schon dermaßen verändert, dass ich es nicht mehr erkannt habe. Bei Angelika, Brigitte, Ines und Gertrud geht es ähnlich zu … Oder bin ich irgendwie langsamer geworden?  Man wird ja älter … Zum Glück gibt es Technik, zum Beispiel Fotokamera – mit ihr kann man ein paar schöne Augenblicke eines Malprozesses festhalten und für die Nachwelt retten 😉
Aber Spaß beiseite. Es beeindruckt, mit welcher Freiheit und welcher Ungezwungenheit in unserem Atelier mittlerweile gearbeitet wird! Ich erinnere mich noch an die Zeiten, als ich immer wieder das Thema “Loslassen” im Malprozess angesprochen habe und immer wieder auf den Spielcharakter der Kunst erinnern müsste. Manchmal habe ich das Gefühl, als ob sich in unserem Atelier ein Sog der Spontaneität gebildet hat, der unsere Arbeit beflügelt und das Malen leicht macht.


Aufrufe: 101

Neue Bilder

Unser Atelier füllt sich langsam mit ersten Werken. Darunter Skizzen, Studien und die ersten fertigen Bilder; lustige Vögel, bizarre Pyramiden, Landschaften, stimmungsvolle Farbwelten, “gesteuerte” Zufallsspuren, luftige, deutungsoffene Entwürfe und manche alten Baustellen aus dem vorherigen Semester (darüber haben wir hier schon berichtet) …
Wir haben auch ein paar neue Künstlerinnen im Atelier, die mit ihrer Lust,  die Welt der Farben und Formen zu erforschen, unsere gemeinsame Abende bereichern –  auch an diese Stelle möchte ich sie herzlich willkommen heißen!


Aufrufe: 131

Mein Bild ist meine Tanzfläche

Unsere Renate ist eine zweifache Tänzerin. Sie tanzt tatsächlich, druckt sich künstlerisch mittels Körper aus – und ist auch als  Tanzpädagogin  tätig – aber genau so ergeben “tanzt” sie mit dem Pinsel, mit Farben und Formen! Über Sommer hat sie etliche sehr gelungene Werke gemacht. Es handelt sich um eindrucksstarke, temperament- und stimmungsvolle Bewegungsstudien.  Der Schwung und Energie, die hinter ihrem Malduktus stehen, sind hochkultiviert! Vor allem in den von Zeichnung dominierten Bildern nehmen wir eine souvärene Übersetzung der Körperbewegung in die bildnerische Sprache.  Hut ab Renate!
Ein Angebot an die Abendmaler*innen – wir können das Thema Körper und Bewegung in unserem Atelier vertiefen!  Unsere Fragestellung könnte lauten: Wie übersetzen wir “Stimmungen” unseres Körpers in die Sprache der Malerei?


Nächste Woche fängen unsere Abendkurse an. Freie Plätze gibt es nur im Kurs “Einführung in die Grundtechniken der Acrylmalerei II: Schwerpunkt Struktur”.  Die Wochenendkurse sind alle belegt.  Aber es gilt nach wie vor – wenn der Kurs voll ist, setzt euch bitte auf die WartelisteBeinahe in der Regel kommen manche von der Warteliste doch in den Kurs.

 

Aufrufe: 110