– Malklasse IV Teil 2

Hier nun unsere großformatigen Bilder.


Franz hat uns schon am ersten Tag mit seiner neuen Arbeit, die er zu Hause vollendet hat, überrascht – ein kleines Meisterwerk des bildnerischen Spiels! Schwarz-Weiß Kontraste beflügeln den Tanz der bunten Punkte; Graustufen der Zeichenkohle bilden dafür einen atmosphärischen Spielplatz … Auch die Deutungsvorschläge sind lustvoll arrangiert: Was macht die Figur rechts im Bild, ist es ein Autofahrer, der “bunte” Gedanken denkt? Sind die farbigen Kreise wortlose Sprachblasen eines fassungslosen Lottogewinners?

Die Bildserie von Isabella erzählt von stimmungsvollen Formahnungen und sanften Formauflösungen; komplexe, spielfreudige Farbgebung, Transparenz, Verlauf – und trotzdem eine Festigkeit der Komposition, die viel Raumtiefe zulässt! … Unsere liebe Münchnerin müsste uns – um ihre Kinder vorm Schlafengehen noch sehen zu können – leider früher verlassen …

Ein kristallenes Raumgewebe in Entstehung … und eine Geduldprobe für Silke!  Obwohl das Bild am Ende unseres Kurses noch unvollendet blieb, könnten wir selbst aufgrund dieses Fragments mühelos erahnen, dass das Bild ein tolles Werk sein wird! Nicht zuletzt, weil wir ihre “Skizze” gesehen haben. Silke besucht die Malklasse auch im nächsten Semester, sodass wir die Gelegenheit haben werden, die fertige Arbeit zu sehen!

.

Das leckerste Kunstwerk unseres Kurses hat Beate gemacht! Schaut euch die rhythmischen Tanzdrehungen der Apfelstücke, die strukturreichen Aufblähungen des Teigs, die plastisch vollendete Ornamentik und die aromatischen Duftahnungen der Formen an!  Ein Meisterwerk erstes Grades! (Die Geheimzutat: Kokosblütenzucker!)
Hier die weiteren (unvollendeten) Werke von Beate.

Ein labyrinthischer Kosmos der Raumverschachtelungen, ein bühnenreifes Lichtstück der Malerei; ein bildnerisches Theater der wundersamen Farbsphären; Musik und Architektur …! Hier kann man wirklich beliebig weiter fantasieren und assoziieren! Denn das (unvollendete) Bild von Eberhard wirkt wie ein symphonisches Gebilde, das einen unendlichen Raum für seine bildnerische Erzählungen zu besitzten scheint. Dieses Bild zu betrachten ist ein Kunstgenuss pur!

Ein Fluchtweg, ein Aufzugsschacht … oder ein Geheimtresor? Das Gegenständische verdichtet sich im Raum des Bildes wie eine spontane morgendliche Eingebung, wie eine plötzliche Vision am Ende eines Traums, die sich an den Ränder des wach gewordenen Geists schon auflöst … Ein tolles Werk von Petra.

Die Autorenschaft ist hier leicht geklärt – in unserer Malklasse ist Ulla für die geheimnisvollen Farbflächen-Collagen zuständig! Das Bild ist zwar noch nicht vollendet – obwohl es sich durchaus auch so behautpen könnte! – aber die vertraute Wirkung ist schon da: ein Puzzle aus Bildfragmenten in einer Farbatmosphäre aus rätselhaften Ahnungen. Die Inspiration für dieses Bild hat sie in einem Fischerdorf auf Kuba gefunden.

Wer könnte die Segelboote lustiger und fantasievoller auf die Leinwand bringen als unser Karl!?
Bei Else tut sich seit einiger Zeit was! In ihren Bildern tauchen langsam neue Formen auf. Auch die Farbgebung ist heller geworden, der Umgang mit Transparenz souveräner – eine völlig neue Licht-Stimmung!

Hier noch einmal versammelt die Absolventen des ersten Semesters unserer Malklasse! Die maisten machen weiter – ich freue mich schon darauf!  Wer Lust hat, uns Gesellschaft zu leisten, soll sich beeilen, die Workshops im neuen Semester zu buchen! (Bitte setzt euch auf die  Warteliste,  falls die Kurse schon voll belegt sein sollten – das lohnt sich!)

Aufrufe: 197

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.