Tierisch gut …!

Es ist wieder an der Zeit, dass wir auch von unserer Kunstfraktion der figurativen Malerei unseres Ateliers berichten! Zu nächst die tierisch guten Bilder …


Die Schweine von Jutta – ein wahres Meisterwerk! Leicht und verspielt in einem famosen Flow an die Leinwand gebracht. Das Bild ist nicht folgenlos geblieben …
Ein weiteres Bild von Jutta, ein Rotkehlchen heiter und mit wenigen Pinselstrichen zu Leben erweckt …!
Juttas Schweine haben sofort Simone begeistert – hier ihre Version: das gleiche Motiv, aber die niedlichen Schweine sprechen hier eine ganz andere (bildnerische) Sprache … Wunderbar!
Auch Katrin wurde infiziert und hat ihr Lieblingstier aus ihrer Kindheit gekonnt skizziert. Ist das Bild fertig?
Erika hat ihre Landschaftsbilder vollendet und bewiesen, dass man erst durch Wiederholung eines Motivs den Raum, die Farbgebung und die Komposition wirklich “verstehen” kann … Bravo!
Lora hat sich mit dem berühmten Nacht-Bild von van Gogh beschäftigt und hat seine bildnerische Welt zum wunderbaren Kunst-Spielzeug für drei Abende gemacht …
Die rätselhafte Frau von Angelika … Wen schaut sie sich mit ihren schlauen Augen an?
Dieses Porträtfragment von Petra kann nicht geheimnisvoller sein … Wer ist die schöne Dame im Abendkleid? … Farbig reduziert, und in grossen Teilen skizzenhaft gehalten, wirkt das Frauenbildnis wie eine Bildszene aus einem alten Melodrama-Film

 

Aufrufe: 150

Und wo ist das Gipfelkreuz?

Die Berge faszinieren, die Berge ziehen uns magisch an … Sie tauchen auch fast regelmäßig auf den Leinwänden unserer Atelierbesucher auf. Es ist nicht leicht dieses Motiv zu bearbeiten, denn es geht hier buchstäblich um etwas Gigantisches – was auf einer vergleichsweise kleinen Leinwand dargestellt werden soll! Das Problem ist durchaus nicht trivial.  Wir stellen hier drei gelungene Versuche vor, die dieses Motiv aus drei gestalterischen Perspektiven betrachten.


Schnee, Nebel, Dunst und doch Formklarheit – Franz hat die Berglandschaft zunächst beinahe “nebenbei” hingeschmiert, dann aber den Formen nach und nach Festigkeit gegeben, bis der Raum des Bildes seine imaginierte Landschaft “akzeptieren” konnte … Vor allem entfaltet hier die Atmosphäre der Hochgebirge eine starke Wirkung.

Godela spielt in diesem Bild mit Feuer. Ist es Lava, ist es Glut … oder hat sich hier ihr heißer Wunsch, ihre geliebten Berge im Allgäu bald wieder zu sehen, des Pinsels bemächtigt?  Die Berge haben hier ihre imposante Kraft von der Expressivität der Farben und von der Dynamik des Farbauftrags.

Dieses Bild von Rodica – ca. 40 x 30 cm groß – ist kurz vor dem Ende des Kurses, in einem dynamischen Flow, entstanden! Der Raum dieser Berglandschaft hat keine Interesse Volumen anzudeuten, die Berge wollen hier flach sein. Es sind die Brechungen der Flächen und ein zartes Spiel des Lichtes, die hier die Regie führen.


Aufrufe: 77

Die Kunstfraktion “Landschaftsmalerei”

Godela,  Karl,  Beate,  Michael,  Franz  und  Jutta  haben in letzter Zeit einige eindrucksvolle figurative Bilder gemalt !  Meer, Wellen, Bergketten, Schattenwerk des Waldes … Stimmung, Ausdruck, Konzentration, Kunst … Hier eine Auswahl.

Die Segelboote, Karl … Ein verspielter Impressionismus, ein Spiel von Auflösung und Zusammenfügung, die Farbe will hier Farbe bleiben; das Bild ist bloß ein Vorschalg, es entleiht sich sein Motiv; seine Formen und seinen Raum aus dem Depot unserer Fantasie.


Meerlandschaft, Karl … Perspektivische Tiefe des Himmels mittels Farbverlauf … dazu eine korrekte, liebevolle Formgebung und ein sicheres Gefühl für das Atmosphärische einer Merrlandschaft.


Leuchturm, Karl … Mit viel Spaß am Farbspiel entstanden !


Wellenschläge unterm klaren Himmel, Karl … Die Bildkomposition scheint, unter den Wellenschlägen auseinander brechen zu wollen … Wollke scheint, den Wellenschaum verschluckt zu haben … Der Leuchturm hält, vom Geschehen ganz unbeeindruckt, stoisch auf der Horizontlinie wache.

Mittagslicht in den Bergen, Godela … Expressivität der Farbe, die emporsprießenden Formen – eine Landschaft, die lebendiger nicht sein kann!


Brennende Frische, Godela … Die Landschaft bereitet sich für die Nacht vor. Am schwersten ist es, die Farben verlieren zu müssen, noch einmal will man sie fest an sich drücken!


Wolkentanz über der Berglandschaft, Godela … Die Berge frieren, während sich die Wolken warmtanzen.


Morgenstille in den Bergen, Godela …

 


In der Surf-Stimmung, Franz … Ein paar schwungvolle Pinselstriche, dann gezielte Arbeit mit Lasur … und das Volumen, die Stimmung, das Wellenrauschen – alles ist da !


Ozeanwellen, Jutta … Mit ruhier, epischer Monotonie schlagen die Wellen … Juttas zweites Bild mit dem gleichen Motiv wirkt stärker, weil sie hier ökonomischer mit den bildnerischen “Mittel” umgegangen ist.


Was wird daraus …? Meer- oder Berglandschaft ? Eine wunderbare Skizze, die noch alles erahnen lässt !


Wald, Morgentau und Licht, Michael … Eine eindrucksvolle Waldstimmung in schnellem Skizze-Verfahren …


Wasserwall, Beate … Eine stürmische Wassermasse in einem gewaltigen Sturz – ob das kleine Bildformat dabei unbeschädigt bleibt?


Bergspitzen, Franz … Nur grob angelegt aber schon eindruchsvoll und stark!


Aufrufe: 136