Malen als geben es kein Morgen!

Ein Handteller voll Farbe auf die Leinwand klatschen, den Farbeimer umkippen und genüsslich mit bloßen Händen die glänzende, zähe Masse verteilen, klecksen, werfen, spritzenHemmungslos massiv Farbe verbrauchen – malen als geben es kein Morgen! … Ein Traum von einer unbegrenzten Freiheit …!

Nun diesen Traum, den viele Besucher unseres Ateliers haben, sich aber nicht recht trauen, ihn zu verwirklichen, haben Else und Franz am vergangenen Wochenende tatsächlich verwirklicht! … Was für ein Spaß, was für eine Freude – es ist einfach toll, mindestens vor der Staffelei wieder ein Kind sein zu dürfen.

… Wahrhaftig ein würdiges Ende des alten Semesters! Doch wir sehen uns bald wieder – in 2 Wochen starten im neuen Semester unsere Abendkurse; ab März gibt es weitere Workshops …!


Visits: 75

Im bunten Strudel der Naturgewalten


Gestern war unser Atelier ein Schauplatz einer eruptiven und böigen Kreativität! Es konnte hier von niemanden sonst die Rede sein, als von unseren künstlerischen Naturgewalten Else und Franz.  Franz hat – vertieft in seine Action Painting – mit Händen gearbeitet als Else vorbei kam und ihn scherzhaft fragte, ob sie mitmalen darf. Franz hatte nichts dagegen – und dann, ohne jeglicher Vorwarnung, ging’s los! In kürzester Zeit baute sich im Raum eine starke elektrische Ladung auf und alle anwesenden müssten mit ihrer Arbeit aufhören und dem bunten und lustigen Wirbelsturm der Farben zuschauen. Hier ein paar Aufnahmen …

Nach ca. 10 Minuten …

Zwei Naturgewalten der Malerei – Else und Franz!

 


 

Visits: 121